Babypedia Ihr Ratgeber bei Babyfragen
zurück
Familie & Beruf

Die schönsten Schweizer Kinderlieder

Singen stärkt die Persönlichkeit Ihres Kindes Singen ist Kraftfutter für Kinderhirne - dies belegen mehrere Studien. Insbesondere in den ersten Lebensjahren gibt es viele Gelegenheiten, sich spielerisch im Musizieren zu üben. Zum Beispiel gibt zahlreiche Schweizer Kinderlieder, die sich zum gemeinsamen Trällern mit den Sprösslingen eignen

Singen als bedeutsames Kinderspiel

Die Wichtigkeit des spielerischen Singens für die Entwicklung von Kindern wurde lange Zeit unterschätzt - entsprechend wenig Anklang fand das Musizieren mit der eigenen Stimme innerhalb der Familie und auch in den Kindergärten und Schulen. Dank verschiedener neurobiologischer und -physiologischer Studien ist seit ein paar Jahren klar: Das Singen wirkt in allen physischen, geistigen und sozialen Bereichen sehr förderlich, vor allem hinsichtlich der Sprachbildung und Aggressionsbewältigung. Von vermehrtem Trällern profitieren alle Kinder, nicht zuletzt auch solche aus bildungsfernen Schichten oder mit Migrationshintergrund. Singen stellt eine wunderbare Möglichkeit dar, um sich frei zu äussern - vermitteln Sie Ihrem Kind die Freude am melodischen Einsatz der Stimme zum frühestmöglichen Zeitpunkt. Indem Sie Ihren Sprössling dazu bewegen, häufig zu singen, unterstützen Sie seine Entwicklung in Bezug auf Kreativität, Selbstbewusstsein und Persönlichkeit im Allgemeinen. Grundsätzlich macht es Kindern Freude, Lieder nachzuträllern, die sie bewusst oder durch Zufall aufschnappen - es stellt demnach keine allzu grosse Schwierigkeit dar, den Kleinen die Lust am Singen zu vermitteln.

 

Das Musizieren sinnvoll integrieren

Es gibt verschiedene Möglichkeiten, das Trällern mit dem Kind in den Alltag zu integrieren. Ob spontan tagsüber in familiärer Runde oder in Form bestimmter Rituale, etwa vor dem Einschlafen oder gleich morgens nach dem Aufstehen - am besten musizieren Sie so oft wie möglich mit Ihrem Sprössling. Zu Beginn empfehlen sich typische Schweizer Kinderlieder, die sich weitestgehend aus simpel strukturierten Melodien und einfachen Texten zusammensetzen. Auf diese Weise fällt es den Kindern leichter, die Lieder zu verstehen und zu lernen, was wiederum den Spass am Singen erhöht.

 

Die schönsten Schwiizer Kinderliedli:

  • Alli Büseli
  • baduseli badäseli
  • Chindli my
  • D' Appizäller sind luschtig
  • Es isch emal es Büebli gsii
  • Früe am Morge
  • Gschwind, Bethli, chum is Gärtli
  • Häsli i dä Gruebe
  • Ich gaa mit miner Laterne
  • Alli mini Äntli...
  • Chumm mir wie ga chrieseli gwünne
  • D' Flöckli tanzed, jupelihe!
  • Heile, heile Säge
  • Es schneielet, es beielet
  • Im Muetters Stübeli
  • De Guggu uf em dürre Ascht
  • Es wott es Fraueli z'Märit go
  • I hane chlyses Schiffli
  • D' Zyt isch da!
  • Eusi zwei Chätzli
  • Hopp Hopp Hopp  
  • I ghöre äs Glöggli 
  • Jetzt fallet d' Blettli wieder
  • Joggeli wotsch go riite
  • Im Wald, im schöne grüene Wald
  • Jungi Schwän und Äntli
  • Mys Chindli chumm Weidli
  • Oschterhäsli - Hinder em Huus, vor em Huus
  • Oh du goldigs Sünneli
  • Ringe Ringe Reihe
  • Räbeliechtli, Räbeliechtli
  • Schiffli uf em Hallwilersee
  • Rägetröpfli
  • Schiff fahrä uf em See
  • Roti Rösli im Garte
  • Schneeglöggli lüüt
  • Still Still Still
  • Roti Wülchli am Himmel
  • Schnee und Iis
  • Ryte Ryte Rössli
  • S' chrüücht es Schnäggli
  • S isch mer alles äis Ding
  • Schuehmächerli
  • Siebä chugel rundi Säu
  • S elfi Glöggli
  • S Ramseiers wei go grase
  • Tra-ri-ra, de Summer isch jetzt da!
  • Tierlitänzli, Chatzeschwänzli
  • Was isch das für es Liechtli?
^