Babypedia Ihr Ratgeber bei Babyfragen
zurück
Testberichte

Der passende Kinderwagen - keine leichte Entscheidung

Bevor Sie sich auf ein Kinderwagenmodell festlegen, machen Sie Ihren monetären Kassensturz. Überlegen Sie dabei, ob Ihr Kinderwagen auch einem zweiten Baby nutzen soll, welche Qualitätskriterien er erfüllen muss und wo er überwiegend eingesetzt werden wird

Die richtige Entscheidung für einen Kinderwagen zu treffen, erfordert intensive Recherchen, bevor Sie das für Sie perfekte Modell finden werden. Es ist zu empfehlen, dass Sie vor einem Kauf auch einen Blick auf den aktuellsten Testbericht und die neuesten TCS Testsieger werfen. Hier finden Sie hilfreiche Bewertungen zu den Prüfungsergebnissen der getesteten Modelle, wichtige Merkmale bezüglich der Sicherheitsstandards sowie Neuigkeiten zu den Schadstoffbelastungen der verarbeiteten Materialien. Da diese in den vergangenen Jahren noch verstärkt festgestellt wurden, haben etliche Kinderwagenhersteller auf dieses sehr sensible Thema reagiert und für zahlreiche Verbesserungen gesorgt. Ein aktueller Testbericht liefert Ihnen daher ausschlaggebende Erkenntnisse für Ihre persönlichen Auswahlkriterien und prioritär natürlich zum Wohle Ihres Kindes.

 

Welche Ansprüche muss Ihr künftiger Kinderwagen erfüllen?

Sie wissen selbst am besten, ob Sie eher zu den sportlichen Eltern zählen, Sie gerne auch auf unebenem Gelände mit Ihrem Kinderwagen joggen möchten oder ein Modell benötigen, das in erster Linie leicht zusammenklappbar und handlich ist. Natürlich spielt auch das Ihnen zur Verfügung stehende Budget eine Rolle. Erstellen Sie am besten eine Liste, welches Zubehör Ihr Kinderwagen ferner haben sollte. Eine praktische Wickeltasche werden Sie häufig brauchen, sodass sie ein unverzichtbares Utensil für Ausflüge oder Besuche bei Familienangehörigen und Freunden darstellt.  Ein Regenverdeck schützt Ihr Baby vor Feuchtigkeit, ein Sonnenschirm vor gefährlichen UV-Strahlen. Mit einem integrierten Einkaufskorb lassen sich wiederum bequem ein paar Besorgungen erledigen. In der Regel sind Kinderwagensets, die bereits einige der genannten Zubehörteile enthalten, preisgünstiger, als wenn Sie alles separat kaufen. Eine Kinderwagenkette ist meist in Kinderwagensets nicht enthalten. Vielleicht planen Sie aber bereits schon jetzt ein weiteres Baby und ziehen später einen Geschwisterwagen in Betracht. In diesem Fall kommt als Erstlingswagen vielleicht ein guter, aber preisgünstiger Kinderwagen infrage. Mit einem fundierten Vergleich der angebotenen Modelle können Sie nicht nur Geld sparen, sondern sich auch intensiv über Vorzüge und Nachteile informieren. Intensive Überlegungen zum Nutzen und aller für Sie wichtigen Vorteile rechtfertigen vorab Ihren Kassensturz und erleichtern Ihnen die Auswahl.

 

Was zeichnet einen guten Kinderwagen aus?

  1. Vor allen optischen Ansprüchen sollte ein Kinderwagen in erster Linie Ihrem Baby und Kleinkind Sicherheit und Komfort bieten. Er muss so ausgestattet sein, dass Ihr Kind sich geborgen darin fühlt, bequem liegt, seine empfindliche Wirbelsäule entlastet wird und Ihr Baby sich in seinem Kinderwagen entspannt seinen Träumen widmen kann.  Eine weiche Unterlage sowie ein Regen- und Sonnenschutz dürfen dabei nicht fehlen. Ist Ihr Kind wach, wird es beim Liegen gerne mit einer Kinderwagenkette spielen. Sie bietet ihm Beschäftigung und inspiriert seinen Entdeckergeist.  
  2. Die Stabilität und Lenkungsmöglichkeiten der Räder spielen eine wesentliche Rolle bei den Qualitätskriterien. Grosse Räder sind besser lenkbar, haben eine gute Federung und erlauben Ausflüge in Wald und Feld sowie auf unebenen Wegen. Kleine Räder sind weniger robust und daher mehr für Stadtfahrten geeignet. 
  3. Die meisten Eltern möchten ihr Kind ansehen, wenn sie mit ihm spazieren fahren. Auch Ihrem Baby wird dies gefallen. Dennoch können Sie sich auch für alternative Lenkungsmöglichkeiten in beide Richtungen entscheiden.

Ein Kinderwagen muss ferner schnell und ohne nennenswerte Hürden auf- und abgebaut werden können. Und er sollte natürlich leicht in einem Kofferraum zu verstauen sein. Bei dieser nicht unerheblichen Option ist wiederum das Gewicht eines Kinderwagens neben seiner Stabilität entscheidend.

Sehr wichtig ist zudem, dass ein Kinderwagen möglichst frei von chemischen Schadstoffen ist, die für Ihr Kind belastend sein können. Werfen Sie auch darauf ein besonderes Augenmerk im Hinblick auf die Gesundheit Ihres Babys. Letztendlich ist die Liege- und Sitzhöhe ein weiteres, bedeutendes Kriterium, denn je niedriger Ihr kleiner Schatz liegt oder sitzt, umso mehr ist er allen Emissionen ausgeliefert. 

Nehmen Sie sich die Zeit und vergleichen Sie in Ruhe die Testergebnisse der geprüften Kinderwagen und der Siegerprodukte miteinander.

 

Die neuesten Siegerprodukte von Ökotest

Der neueste Testsieger laut aktuellen Tests von Ökotest ist der Kinderwagen der Marke Römer Britax Go. Mit der Note 2,5 weist er erstklassige Ergebnisse auf. Bemängelt wurde ein wenig der Sitzkomfort sowie das Fahren auf wechselhaften Böden. Dafür hat er jedoch den Schadstofftest mit Bravour gemeistert. Mit fast völliger Schadstofffreiheit lässt er junge Familien endlich aufatmen. Der Römer hat seinen Preis, doch er glänzt auch bei den Prüfungen der Sicherheit und Handhabung mit der Note gut. Seine Bestnote erhielt er gar zum Punkt der Haltbarkeit. Damit beweist der Römer, dass er sowohl sicher und nahezu schadstofffrei ist und dabei mehr als einem Kind dienen kann. Als Erstlingswagen ist er jedoch nicht gedacht, er fällt unter die Kategorie Sportwagen, die für Kinder ab einem Alter von sechs Monaten konstruiert sind.

Zu den Testsiegern der vergangenen Jahren zählte auch der Bugaboo Cameleon. Auch er hat seinen Preis, ist aber ein Leichtgewicht mit zahlreichen Vorteilen. Mit einer Gesamtnote von 3,2 weist er eine hervorragende Federung auf, lässt sich auf allen Untergründen gut schieben und ist mit Schwenkschieber und einklappbaren Vorderrädern ausgestattet. Für grössere Einkäufe ist er aufgrund seines relativ kleinen Korbes zwar nicht ideal, doch der Bugaboo ist in vielen Modellen als wandelbarer Kombiwagen erhältlich und wird Ihrem Kind lange treue Dienste erweisen.

 

Unterwegs mit mehrfachem Familiensegen

Wenn Ihre Familie schon mehr Nachwuchs hat, werden Sie von den Phil & Teds Geschwisterwagen sicher begeistert sein. Bis zum Alter von 5 Jahren bringen sie Ihre Geschwisterkinder über Stock und Stein. Die Phil & Teds überzeugen mit ihrer Wendigkeit, hoher Sicherheit und herausragender Manövrierbarkeit. Stabile Aluminiumrahmen sowie Quick-Release-Räder mit bestem Sitz- und Liegekomfort bedeuten Erlebnisfreude pur für Ihre Kleinen.

Die Baby Jogger Multitalente

Baby Jogger Kinderwagen gibt es in einer immensen Vielfalt als Buggy, Zwillingskinderwagen oder als umbaubare Kombikinderwagen. Sie können die Baby Jogger ab Geburt Ihres Kindes mit den erhältlichen Babywannen nutzen. Sobald Ihr Kind sitzen kann, wird der Baby Jogger zum Sportwagen oder Buggy umgebaut. Diese wurden speziell für sportliche Eltern konzipiert und eignen sich auch zum Joggen und Wandern. Diese erstklassigen Kinderwagen verfügen über eine sogenannte Quick-Fold-Technologie. Sie ermöglicht eine sekundenschnelle Faltbarkeit dieses sportlichen Kinderwagens, der zusätzlich mithilfe eines Adapters als Auto-Babyschale multifunktional genutzt werden kann. Auch als Zwillingskinderwagen bietet der Baby Jogger die perfekte Lösung von Geburt an für alle Familien im Doppelglück.

 

Klassische Vorreiter

Zu den Pionieren der Buggyhersteller zählt die Marke Maclaren. Getreu der Devise "leicht und trendy" entwickelt das Unternehmen seit vielen Jahrzehnten hochwertige Buggys, die mit kleinen Rädern Grosses vollbringen. Trotz ihrer Leichtgewichte sind sie auch für Kinder im Laufalter geeignet. Hierfür bürgen nicht allein hochqualitative Gestelle aus Aluminiumrohren, sondern eine Firmenphilosophie, die ihren Sicherheitsstandards einen ausgesprochen hohen Stellenwert beimisst. Das Maclaren Sortiment hält reichhaltiges Zubehör für seine Buggys bereit. Sie reichen von der bequemen Kopfstütze über warme Fusssäcke bis hin zum praktischen Insektenschutz für den Hochsommer.  

 

Wenn ein älteres Kind mitfährt

Das Buggy Board ist eine kleine Miniplattform, die sich im Handumdrehen an Ihrem Kinderwagen installieren lässt. Es dient vor allem Eltern, die bereits ein lauffähiges Kind haben und ein weiteres, das noch einen Kinderwagen benötigt. Doch auch ältere Geschwisterkinder werden einmal erschöpft, wenn sie bereits lange mit ihnen unterwegs waren. In diesem Fall können sich die kleinen, müden Krieger ganz bequem auf das Buggy Board stellen und am Gestell festhalten. Auf diese Weise haben Sie Ihre beiden Lieblinge sicher im Griff und können Ihr älteres Kind bei Überanstrengung entlasten. Buggy Boards sind für viele Modelle kompatibel und stellen eine praktische und kostengünstige Mitfahrgelegenheit Ihrer grösseren Schützlinge dar.

Fazit:

Zwischen den nostalgischen Kinderwagen der 50er-Jahre und den modernen Modellen der heutigen Zeit fanden revolutionäre Entwicklungen statt. Die Industrie arbeitet auch weiterhin mit Hochdruck daran, ständig neue Erkenntnisse umzusetzen und Kinderwagen zu produzieren, die allen Aspekten zu Sicherheit, Design, Stabilität und Komfort in hohem Umfang Rechnung tragen. Reine Liegewagen für die ersten sechs Monate eines Babys wurden aus praktischen Gründen weitestgehend von umbaubaren Kombikinderwagen ersetzt. Doch nicht immer muss ein guter Kinderwagen automatisch teuer sein.

Um Sie als Familie umfangreich über neue Erkenntnisse auf dem Laufenden zu halten, veröffentlichen renommierte Organisationen wie Testbeste in der Schweiz aktuelle TCS Testsieger ebenso wie die Stiftung Warentest oder Ökotest in Deutschland. Auch Verbraucherbewertungen helfen Ihnen, Erfahrungen aus erster Hand zu sammeln und mit in Ihre Entscheidung einzubeziehen.

 

Nachstehende Checkliste zeigt Ihnen einige Prüfsteine, die Ihnen bei Ihrer persönlichen Auswahl zur Seite stehen:

  • Sicherheit im Liege-, Sitz- und Fahrbereich;
  • Ausreichender Platz und Komfort;
  • Sichere Lenkbarkeit;
  • Gute, manövrierbare Reifen;
  • Ausreichende Federung;
  • Gesamtgewicht des Kinderwagens;
  • Leichter Aufbau;
  • Schnelle Faltbarkeit;
  • Stabilität;
  • Robuste Mechanik, vor allem wenn weitere Geschwisterkinder geplant sind;
  • Umfang der Kinderwagensets;
  • Schutz vor Regen, Wind und Sonne;
  • Solides Qualitäts- und Preisverhältnis.

 

Quelle: www.oekotest.de

^